Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘ARD’

Heute mal an dieser Stelle nur eine einfache Frage: wenn einer mit seinen Thesen so viel Staub aufwirbelt wie Thilo Sarrazin, muss er dann nicht Recht haben? Wenn es einfach Unsinn wäre, dann bräuchte niemand sich darum zu kümmern. So geschieht es ja auch: täglich wird sehr viel Unsinn verbreitet, um den sich zurecht niemand kümmert.

Deshalb empfehle ich folgenden einfachen Test. Wenn Ihnen das nächste mal jemand in der Diskussion vehement widerspricht, wie ist dann ihre innere, emotionale Reaktion? Nach meiner Erfahrung gibt es zwei Möglichkeiten: wenn ich sachlich von den Argumenten des anderen keineswegs überzeugt bin, dann gelingt es in aller Regel, innerlich ruhig zu bleiben und die Diskussion sachlich fortzuführen. Wenn ich mich aber über die heftige Kritik noch heftiger aufrege, wenn sie Wut erzeugt, dann sehr oft deshalb, weil ich weiß, dass mein Gegenüber Recht hat oder zumindest haben könnte. DAS ist es, was mich aufregt, nicht die Meinung des Anderen. Wäre es nur seine Meinung, würde ich gelassen bleiben und einfach meine besseren Argumente dagegen anführen.

Demnach ist jede dieser erregten Reaktionen aus Welt, SPD, Faz, CDU, Taz, FDP, SZ, ARD, Grünen, ZDF, etc. nicht nur die beste Werbung für Sarrazins Thesen und sein Buch, sie sind auch eine indirekte Zustimmung, ein Eingeständnis, dass er – zumindest im Grundgedanken – Recht hat oder haben könnte. Ansonsten würde man achselzuckend über ihn hinweg sehen.

Insofern könnte man fast sagen: weiter so mit Kritik und Beschimpfung, mit dem Gebrüll: „menschenverachtend“, „rassistisch!“ – wenn da nicht die Nazifalle wäre, wenn nicht die Suggestivfragen in den Interviews wären, mit denen man ihm den EINEN Kommentar entlocken will, den EINEN Halbsatz, mit dem man ihn dann doch – trotz aller Sympathie und Zustimmung in der Bevölkerung – schlachten kann.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Ich möchte ja nicht jedes aktuelle Thema aufgreifen, aber Iran fällt wegen seiner exquisit ideologischen Machtclique nun einmal doch in mein Fach. Andererseits gibt es aber manchmal welche, die dasselbe besser sagen oder zumindest so klar und einfach und gut, dass man praktisch nur noch zitieren möchte.

Deshalb heute als weitere Verneigung vor den großen Meistern von „Achse des Guten“ im Allgemeinen und vor Henryk M. Broder im Besonderen nur der Hinweis auf den ebenda zu findenden Artikel zur Lage im Iran und auf die darunter befindliche Linkliste.

Ich halte mich ja sehr weitgehend von den Mainstream-Informationen des „linksreaktionären Packs in der Bundesrepublik“ (Broder) fern, brauche kein ARD und ZDF mehr, dem Internet sei Dank, das auch für die Menschen im Iran das Hauptinstrument ihrer Proteste, der Hebel ihrer Freiheit ist, mit dem Sie gerade die Gitterstäbe des religiös verbrämten Massenknastes aufstemmen. Deshalb ist das Internet das Hauptproblem der Noch-Machthaber im Iran und – unserer traditionellen Massenmedien hier im „Westen“.

Und sie haben ein Problem – dort wie hier. Dort wie hier bekommen sie die jeweilige Message nicht mehr so problemlos in die Köpfe der Menschen, lässt sich hier Climategate nicht so einfach verschweigen, können dort die im Internet organisierten Demonstrationen nicht unterbunden werden.

Schmunzeln musste ich, als ich im Tagesanzeiger-Artikel aus Broders Linkliste folgendes las:

„Ausländische Flaggen verbrannt
Präsident Ahmadinejad hatte der Opposition am Dienstag vorgeworfen, ihre Aktionen seien vom Ausland gesteuert. «Tod Amerika», «Tod Grossbritannien», riefen Demonstranten am Mittwoch. In Teheran wurden amerikanische und britische Flaggen verbrannt.“

Ich musste schmunzeln, weil es mich an den wunderbaren Extra-3 Spot über „Verbrennflaggen in Ramallah“ erinnerte, der zwar alles andere als neu ist (2006!), aber umso weniger jemals in Vergessenheit geraten sollte. Schauen Sie nochmal rein und ich biete eine kleine Wette an: das haben ARD und ZDF doch bestimmt gezeigt, indem sie die Bilder des iranischen Staatsfernsehens übernommen haben, oder? Die staatlich organisierten Gegendemonstranten verbrennen die Fahnen der westlichen Teufelsmächte. Das zeigen sie doch immer gern: Verbrennflaggen. Diesmal in Teheran. Wer hats gesehen? Ich bitte um kurze Rückmeldung.

Read Full Post »